LVR-Kulturzentrum Abtei Brauweiler Logo Landschaftsverband Rheinland - zur Startseite

LVR-Kulturzentrum
Abtei Brauweiler

Aktuelles und Vorschau

"...und nenne Euch Preußen!"

Die Region Rhein-Erft-Rur unter preußischer Verwaltung

Eine Ausstellung der Arbeitsgemeinschaft der Archive im Rhein-Erft-Kreis und des Stadt- und Kreisarchivs Düren

5. Mai bis 18. Juni 2017

Ausstellungsort

LVR-Kulturzentrum Abtei Brauweiler, Winterrefektorium

Information zum Ausstellungsraum:
Das Winterrefektorium ist nur über mehrere Stufen erreichbar und daher leider nicht barrierefrei zugänglich. Wir bitten um Verständnis.

Öffnungszeiten

täglich 14 bis 17 Uhr
Eintritt frei

Eröffnung

4. Mai 2017, 18 Uhr, Winterrefektorium

Zur Ausstellung

Nach dem Wiener Kongress 1815 wurde das linke Rheinufer dem Königreich Preußen zugeordnet. Ab 1830 wurde das Gebiet offiziell „Rheinprovinz" genannt. In einer Proklamation an die Einwohner begrüßte der preußische König Friedrich Wilhelm III. die Menschen 1815 mit „Ich trete mit Vertrauen unter euch, gebe euch eurem deutschen Vaterlande, einem alten deutschen Fürstenstamme wieder und nenne Euch Preußen!“

Den Bemühungen der preußischen Regierung, die Rheinlande in den Staat zu integrieren, stand von rheinischer Seite das Bestreben entgegen, regionale Eigenständigkeit zu bewahren. Permanentes Konfliktpotential lag während des gesamten 19. Jahrhunderts im Konfessionsunterschied zwischen dem protestantisch geprägten preußischen Staat und der katholischen Bevölkerungsmehrheit der Rheinprovinz. Mit der Gleichschaltung der Länder unter den Nationalsozialisten 1935 endete die Geschichte Preußens de facto. Durch den Kontrollratsbeschluss der Alliierten vom 25.2.1947 wurde der Preußische Staat auch de jure aufgelöst.

Vom 5. Mai bis 18. Juni 2017 macht die Wanderausstellung der Arbeitsgemeinschaft der Archive im Rhein-Erft-Kreis und des Stadt- und Kreisarchivs Düren im LVR-Kulturzentrum Abtei Brauweiler Station. Mit dieser Ausstellung, an der auch das Archiv des LVR beteiligt war, leisten die Archive gemeinsam einen Beitrag zum 200-Jahr-Jubiläum und fokussieren dabei regionale Aspekte.

Öffentliche Führung

Mittwoch, 31. Mai 2017, 17 Uhr
Durch die Ausstellung führt Dr. Thomas Krämer, Archiv des LVR.
Eintritt frei

Veranstalter

LVR-Archivberatungs- und Fortbildungszentrum


Download

Einladungskarte zur Ausstellungseröffnung

Andreas von Weizsäcker

Ausstellung der Stiftung Kunstfonds im Winterrefektorium

1. - 23. Juli 2017

Öffnungszeiten

Donnerstag bis Sonntag 14 - 16 Uhr

Eröffnung

30. Juni 2017, 19 Uhr

"Schadenszeichen" heißt eine Installation Andreas von Weizsäckers (1956-2008) in der Ausstellung des Archivs für Künstlernachlässe der Stiftung Kunstfonds. Die "Schadenszeichen" von 1997 sind vier fragmentierte Löwenköpfe als papierne Abdrücke der Quadriga des Münchener Siegestores aus handgeschöpftem Papier. Sie werden zusammen mit dem großformatig gedruckten Aufmaß des Siegestores und seiner darin verzeichneten Beschädigungen aus dem Zweiten Weltkrieg ausgestellt.
Die Ausstellung zeigt einen Ausschnitt aus dem Oeuvre des Künstlers.

Veranstalter

Stiftung Kunstfonds in Kooperation mit dem CICS Cologne Institute of Conservation Sciences/ Institut für Restaurierungs- und Konservierungswissenschaft der TH Köln

Eintritt frei

29. KunstTage Rhein-Erft

Kunstgenuss ohne Schwellenangst

16. und 17. September 2017

Veranstalter

Rhein-Erft-Kreis

Veranstaltungsort

LVR-Kulturzentrum Abtei Brauweiler
Ehrenfriedstr. 19
50259 Pulheim-Brauweiler

Eintritt frei

nach oben


"Mit den Bilderstürmern halte ich es nicht", Ausstellung im Winterrefektorium

30. September - 29. Oktober 2017

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag 14 - 17 Uhr

Die Ausstellung ist Teil der Trilogie zum Thema "500 Jahre Reformation", die auch die Lesung "Luther" mit Ludger Burmann am 7. Oktober 2017 im Winterrefektorium und das ökumenische Chorkonzert am 14. Oktober 2017 umfasst.

Veranstalter

Freundeskreis Abtei Brauweiler e.V.

Eintritt frei

nach oben