Logo Landschaftsverband Rheinland - zur Startseite
Giebel über der Toreinfahrt zur Abtei Brauweiler

LVR-Kulturzentrum
Abtei Brauweiler

Literatur

Lesungen am 5. August 2018, 15 Uhr, Abtei Brauweiler

ZeitRäume: Literatur durch Raum und Zeit

Zeitsprünge und Science-Fiction, historische Romane, Autobiografisches und Visionäres – Literatur ermöglicht Reisen durch Raum und Zeit. Beim Lesen können wir uns an weit entfernte oder fiktive Orte begeben, in die Vergangenheit eintauchen oder in die Zukunft blicken. Bücher stehen nicht still. In Bibliotheken, Tauschbörsen und öffentlichen Bücherschränken wandern sie von Hand zu Hand, bewegen sich von Raum zu Raum und fixieren doch das Geschriebene zwischen den Buchdeckeln, zeitlos für die Ewigkeit.

An vier verschiedenen Orten der ehemaligen Abtei Brauweiler finden an diesem Sonntag nacheinander kurze Lesungen statt. Mitarbeiterinnen der ansässigen Kulturdienststellen des LVR lesen aus ihren Lieblingsbüchern zum Thema "Raum und Zeit" und machen auf ihre Arbeit, die vielfältigen Leseorte der ehemaligen Abtei und auf ihre Lieblingslektüre neugierig.

Eintritt frei

Veranstaltungstermin

Sonntag, 5. August 2018, 15 Uhr

Veranstaltungsort

LVR-Kulturzentrum Abtei Brauweiler, Treffpunkt am Eingang

Anmeldung

Anmeldung erforderlich unter 02234 9854 481 oder stephanie.kelle@lvr.de

Anmeldefrist: 30.07.2018

Haben Sie besondere Bedürfnisse? Bitte teilen Sie uns bei der Anmeldung mit, wenn Sie unsere Unterstützung benötigen.

Veranstalter

LVR-Kulturzentrum Abtei Brauweiler

nach oben


Lesung am 20. September 2018, 19 Uhr, Nikolaus-Lauxen-Saal

"Zu Fuß durch ein nervöses Land. Auf der Suche nach dem, was uns zusammenhält"

Jürgen Wiebicke liest aus seinem Buch

Eine Veranstaltung im Rahmen des LiteraturHerbst Rhein-Erft 2018

Ein Land im Krisenmodus, die Welt in labilem Zustand – wie lässt sich dennoch ein gutes Leben leben? Der Philosoph und WDR-Journalist Jürgen Wiebicke hat sich auf den Weg durch unser Land gemacht: auf der Suche nach Menschen, die sich um mehr kümmern als um ihr privates Wohlbefinden – und gerade deshalb glücklich sind.

Immer mehr Menschen spüren ein zunehmendes Unbehagen daran, dass an unserem derzeitigen individualistischen Lebensstil etwas grundsätzlich faul ist. Gegen diese Lähmung im Denken und Handeln ist das Wandern seit jeher eine großartige Therapie. Daher ist der Philosoph Jürgen Wiebicke im Sommer letzten Jahres einfach losgelaufen, um etwas über den Zustand unserer Gesellschaft zu erfahren. Er trifft Künstler, Millionäre und Sportler, spricht mit Leitern von Jugendhilfezentren und Flüchtlingsheimen, besucht unter anderem ein Schützenfest, Yoga-Sitzungen im Klostergarten und einen Schlachthof. Er stellt fest: Nicht nur angesichts der Flüchtlinge wächst die Bereitschaft, sich um mehr als um den eigenen Vorgarten zu kümmern und sich für ein gelingendes Gemeinwesen einzusetzen.

Jürgen Wiebicke studierte in Köln Philosophie und Germanistik. Seit 1997 arbeitet er als freier Journalist, vor allem für den Hörfunk. Bei WDR 5 moderiert er jeden Freitagabend »Das philosophische Radio«. Er gehört zu den Programm-Machern des internationalen Philosophie-Festivals »phil.Cologne«.

Veranstaltungstermin

Donnerstag, 20. September 2018, 19 Uhr

Veranstaltungsort

LVR-Kulturzentrum Abtei Brauweiler, Nikolaus-Lauxen-Saal

Eintrittspreis

10 Euro/ ermäßigt 8 Euro

Karten an der Abendkasse
sowie im Vorverkauf
in der Bücherstube Brauweiler,
Mathildenstraße 6,
50259 Pulheim-Brauweiler

Veranstalter

LVR-Kulturzentrum Abtei Brauweiler

nach oben


Lesung am 4. Oktober 2018, 20 Uhr, Äbtesaal

Nora Bossong liest aus "Rotlicht"

Alles begann mit dem roten Plüsch eines altmodischen Sexshops in Bremen. Als Kind traute sich Nora Bossong immer nur, ihn aus den Augenwinkeln zu betrachten. Als junge Frau aber wagt sie sich nun tief hinein in jene Geheimzone, in der Lust nackte Arbeit ist und unsere Leidenschaften und der Kapitalismus frontal aufeinanderprallen. Nora Bossong erkundet das Rotlichtmilieu.

Dabei trifft sie harmlose Studenten bei Dildo-Präsentationen und altersweise Pornoproduzenten. Sie steht in den letzten heruntergekommenen Sexkinos und am Nudelsalat-Buffet eines Swingerclubs. Sie befragt Frauen vom Strich und für "Verrichtungsboxen" zuständige Verwaltungsangestellte. Was ist ihre eigene Rolle bei diesen wohlverwalteten Orgien? Mit funkelnder Beobachtungsgabe und essayistischer Eleganz erzählt Nora Bossong von einer Gesellschaft, die das Verruchte immer abwaschbarer gestaltet. Und stellt die Frage, warum eigentlich das alte plüschige Rotlichtmilieu genau wie seine modernen Entsprechungen die echte Wollust immer nur an den Mann bringen will - und niemals an die Frau.

Veranstaltungstermin

Donnerstag, 4. Oktober 2018, 20 Uhr

Veranstaltungsort

LVR-Kulturzentrum Abtei Brauweiler, Äbtesaal

Eintrittspreis

10 Euro/ Mitglieder 8 Euro

Veranstalter

Freundeskreis Abtei Brauweiler e.V.

Weitere Informationen des Veranstalters

nach oben


Zurückliegende Literaturveranstaltungen

Hinweise auf frühere Literaturveranstaltungen